drucken nach oben

Bekanntmachung

der öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) zum Bebauungsplan Nr. 31 „ Geothermiezentrale, Gemarkung Dorfen“

 

1) Aufstellungsbeschluss vom 23.01.2017 (bekanntgemacht am 27.01.2017)

2) Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden nach § 3 Abs. 1 BauGB und
    § 4 Abs. 1 BauGB

 

I.  Der Gemeinderat der Gemeinde Icking hat in seiner Sitzung am 23.01.2017 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 31
    „Geothermiezentrale, Gemarkung Dorfen“ gemäß § 30 Abs. 1 BauGB beschlossen. In seiner Sitzung am 15.05.2017 wurde der
    Geltungsbereich bzgl. der notwendigen Erschließungsstraße im Norden und ein Gebiet im östlichen Teil erweitert bzw. geändert.

 

II. In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 27.07.2017 hat der Gemeinderat den vorgelegten Planentwurf gebilligt sowie dessen
    öffentliche Auslegung und die Beteiligung der Behörden nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB beschlossen.

 

     Der vom Gemeinderat gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplans Nr. 31 „Geothermiezentrale, Gemarkung
     Dorfen“, Stand: 27.07.2017, sowie die Begründung und die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden
     umweltbezogenen und immissionsschutzrechtlichen Stellungnahmen liegen in der Zeit vom

 

21. August 2017 bis einschließlich 21. September 2017

 

     im Bauamt (Rathaus der Gemeinde Icking, Mittenwalder Straße 6, Zimmer 24) während der allgemeinen Dienststunden zu jedermanns
     Einsicht öffentlich aus. Die Einsichtnahme kann während der Dienststunden mit Publikumsverkehr

 

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Donnerstag: 15:00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

     oder nach telefonischer Vereinbarung mit Frau Zechmeister unter der Rufnummer 08178/ 92 00 20 erfolgen.

 

III. Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen – schriftlich oder Niederschrift - zu dem Entwurf abgeben.

 

Die Gutachten können während der o.g. Zeiten in der Gemeinde eingesehen werden.