drucken nach oben

Kinderbetreuung

Waldorfkindergarten Icking

Waldorfkindergarten Icking
Hausanschrift:Kammerlweg 10 82057 Icking
Ansprechpartner/in: Leitung Charlotte Schunn
Telefon:08178 5840
WWW:www.waldorfkindergarten-icking.de
E-Mail:

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr

 

Kindergartengebühren

  • mehr als 4 Stunden bis incl. 5 Stunden 122,00 € mtl.
  • mehr als 5 Stunden bis incl. 6 Stunden 144,00 € mtl.
  • mehr als 6 Stunden bis incl. 7 Stunden 158,00 € mtl.

 

Über uns

(Text und Bilder: Waldorfkindergarten)

 

Unser Kindergarten fördert eine Lernweise, die sich überwiegend an gelebten Beispielen orientiert, an Vorbild und Nachahmung. Deshalb ähnelt die Umgebung, Einrichtung und Atmosphäre auch der eines großen Familienhaushaltes. Der Waldorfkindergarten pflegt dabei sowohl Tages- als auch Wochenrhythmen, die in den Jahreslauf eingebettet sind. Feste wie Weihnachten, Fasching, Ostern, Johanni, Erntedank und Michaeli ect. werden mit besonderer Aufmerksamkeit und für Kinder sinnvoll gestaltet. Ein typischer Kindergartentag beginnt bei uns mit freiem Spiel, Malen, Verkleiden, Bauen u.ä.

 

Bestandteil des Vormittages sind verschiedene wochentagspezifische Tätigkeiten. Montags wird beispielsweise aquarelliert, dienstags Korn gemahlen und gebacken, mittwochs machen die Kinder Eurythmie, donnerstags geht es in den Wald, freitags gibt es ein Puppenspiel.

 

Nach dem gemeinsamen Aufräumen vertreiben sich Kinder und Erzieherinnen die Zeit mit zur Jahreszeit passenden Liedern und Fingerspielen, bis alle Kinder mit "ihrer Toilette" fertig geworden sind. Anschließend wird zusammen an schön gedeckten Tischchen gegessen. 

 

Die Zeit zwischen der Morgenmalzeit und dem Mittagessen bzw. Abgeholtwerden bietet für verschiedene, wechselnde Aktivitäten Raum: Sing- und Reigenspiele, Leierspiel und natürlich das Toben im Garten. Den Mittagskinder gibt ein liebevoll gestalteter Raum die Möglichkeit, nach dem Essen eine Pause einzulegen. Dort wird auch vorgelesen. Andere Kinder zieht es währenddessen zum freien Spiel zurück, bis dann um halb drei alle Kinder abgeholt worden sind.

 

Die den Kindern zur Verfügung stehenden Spielsachen sind weitgehend aus Naturmaterialien und sollen der kindlichen Phantasie so viel Raum wie möglich bieten. Daher sind sie möglichst nicht "fertig", sondern besitzen Anreizcharakter. Natürlich gibt es Stifte, Pinsel und Farben, Stühlchen und Tische, Puppenwiegen und Spielständer, Knetwachs, Zwerge und andere Figuren. Es gibt aber auch eine Menge Holzklötze, Tücher, Kordeln und Seile, Zapfen, Steine, Muscheln etc. Mit Dingen dieser Art kann ein Kind beinahe unbegrenzt viel tun.

 

Wir bieten interessierten Eltern Schnuppertage mit ihren Kindern und Informationsabende im Kindergarten an. Gerne geben wir Ihnen auch telefonisch Auskunft. Außerdem gibt es jährlich einen Tag-der-offenen-Tür in Kombination mit einem Frühlingsbasar, zu dem wir herzlich einladen.