drucken nach oben

ABSAGE - Ickinger Adventsfensterln

Adventsfensterl

Leider muss ich heuer das erste Ickinger Adventsfensterln in 23 Jahren absagen. In diesen schwierigen Zeiten, in denen ein Landkreis nach dem nächsten angesichts dramatisch steigender Infektionszahlen in den Lockdown geht, ist es das falsche Signal öffentlich zu Treffen aufzurufen.

 

Auch wenn unser Adventsfensterln immer im Freien stattfindet, wird es doch individuell gestaltet und findet manchmal in Garagen oder einem engen Terrassenunterstand statt.

 

Ich war im April noch in der Hoffnung, dass uns diese zweite Welle erspart bleibt. Unsere kleine Gemeinde lebt vom Zusammenkommen, Kennenlernen und Austauschen zwischen Nachbarn, Freunden, Kindern, Älteren, Neubürgern und Alteingesessenen. Die persönliche Begegnung zählt und wir vermissen sämtliche Feiern innerhalb der Gemeinde sehr.

 

Dass aber ein vorübergehender Verzicht auf Feiern und Zusammenkünfte eines der wesentlichen Instrumentarien bei der Bekämpfung von Covid 19 ist, zeigen uns Länder, die ihren Bürgern noch deutlich stärkere Restriktionen im Alltagsleben zugemutet haben, als es bisher bei uns der Fall ist.

 

Wir tragen alle nicht nur für uns selbst Verantwortung, sondern auch für unsere Mitbürger, Verwandte und Freunde.

 

Deswegen gibt es heuer zwar kein Stelldichein im Freien aber ein Zusammenstehen in anderer Form in Icking.

 

Bleiben Sie gesund!

Ihre

Claudia Roederstein