drucken nach oben

Gehwege in Icking - Schulwegsicherheit

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

zum Beginn des neuen Schuljahres danke ich all denen sehr, die in den letzten Tagen noch die Hecken entlang Ihrer Grundstücksgrenzen zurück geschnitten haben. Nach Art. 29 des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes müssen Grundstücksbesitzer die Beseitigung von Anpflanzungen dulden, wenn diese in den öffentlichen Verkehrsraum ragen und die Verkehrssicherheit beeinträchtigen können. Bevor wir Sie in dieser Angelegenheit persönlich anschreiben, bitte Ich auf diesem Weg all diejenigen, deren Hecken noch den Gehweg mehr oder weniger überwuchern, dafür zu sorgen, dass die Hecken entlang der Gehwege und Straßen baldmöglichst so zurück geschnitten werden, dass Fußgänger und Straßenverkehr nicht beeinträchtigt werden.

 

Für unsere Schulkinder, besonders natürlich für die ABC-Schützen, aber auch die Kindergartenkinder ist es besonders wichtig, dass sie die Gehwege uneingeschränkt nutzen können. Auch parkende Fahrzeuge auf Gehwegen sind eine unnötige Gefahrenquelle, denn sie zwingen in vielen Fällen die Kinder, auf die Straße auszuweichen. Ich weise daher darauf hin, dass die Gehwege keinesfalls als Parkplätze genutzt werden dürfen. Dies gilt für Privatfahrzeuge wie für Baustellen- und Lieferfahrzeuge ebenso wie für Zweiräder.

 

Mit freundlichen Grüßen


Margit Menrad
Erste Bürgermeisterin