drucken nach oben

Bilder in chronologischer Reichenfolge des Erscheinens von Anfang bis Ende Februar

(Text und Bild Sebastian Heinsdorff)

 

Primel

Primel

 

Winterlinge

Winterlinge

 

Schneeglöckchen

Das Schneeglöckchen kommt bereits im Januar

 

Gänseblümchen

Das Gänseblümchen blüht von Februar bis November

 

Hugo von Hoffmannsthal

 

Die meisten Menschen leben nicht im Leben,
sondern in einem Schein, in einer Art von Algebra,
wo nichts ist und alles nur bedeutet.
Ich möchte das Sein aller Dinge stark spüren
und in das Sein getaucht, das tiefe wirkliche Bedeuten.
Denn das ganze Universum ist ja voll Bedeutung,
ist gestaltgewordener Sinn.
Das Hoch-sein der Berge, das Groß-sein des Meeres,
das Dunkel-sein der Nacht, die Art wie Pferde dreienschauen,
wie unsere Hände gebaut sind, wie Nelken riechen,
wie der Boden in Wellen und Mulden verläuft oder in Dünen,
oder in harten Klippen, die Art wie ein ganzes Land
von einem Berg aussieht, und wie einem wird
wenn man an einem heißen Tag unter eine kühle Hausfluhr
mit nassen Steinfließen tritt:
in allen den unzähligen Dingen des Lebens liegt,
in jedem einzelnen und unvergleichlich, etwas ausgedrückt,
dass sich mit Worten nie wiedergeben läßt,
aber zu unserer Seele redet.

 

 

Haselnusswürstchen

Haselwürschen Haselnuss Staubzäpchen

 

Haselnuss Blühte

Haselnuss Blüte

 

Leberblümchen

Leberblümchen

 

Christrose

Christrose

 

Krokus

Krokus

Wilde Apenveilchen

Wilde Alpenveilchen

 

Märzenbecher

Märzenbecher

 

Palmkätzchen Weide

Palmkätzchen Weide

 

Seidelbast

Seidelbast

 

Konrellkirsche

Kornelkirsche

 

Zitterpappel oder Espe

Zitterpappel oder Espe

 

Huflattich

Huflattich

 

 

Januar

 

Buchenknospe

Buchenknospe
Im September sind die Knosten schon vorbereitet zum überwintern