drucken nach oben

Sitzung des Gemeinderats vom 25. Mai 2020

Neues aus dem Gemeinderat
2. Sitzung des Gemeinderates am 25.5.2020

 

Befragung Generation 60+
Der Gemeinderat hat beschlossen eine Befragung in der „Generation 60+" durchzuführen. Der Fragebogen war von einem Arbeitskreis zusammen mit der Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung GbR München abgestimmt und im Januar vom Gemeinderat abgesegnet worden. Nach Rücksprache mit der Arbeitsgruppe für Sozialplanung fand die Verteilung nicht in der ersten Pandiemiewelle statt. Der Fragebogen wird Ende Juni versendet werden.

 

Bürger fragen …
In Zukunft wird jeweils vor der Gemeinderatssitzungen um 19:15 Uhr eine offene Fragestunde für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger angeboten. Themen, die auf der Tagesordnung der anschließenden Sitzung stehen, werden nicht in der Fragestunde behandelt. Ich werde bemüht sein, die Fragen vor Ort zu beantworten. Die Bürger können ihre Fragen völlig unabhängig von dieser Fragestunde, bei der auch der Gemeinderat anwesend ist, natürlich immer an die Gemeindeverwaltung und an die Bürgermeisterin richten.

 

Multifunktionsgehäuse der Telekom am Parkplatz an der Ebenhauser Straße
Im Zuge des Ausbaues ihres Telekommunikationsnetzes hat die Telekom beantragt, dass der Gemeinderat der Errichtung eines weiteren Multifunktionsgehäuses in Irschenhausen zustimmt. Da ein Anspruch auf die Zustimmung besteht, wurde sie erteilt.

 

Sanierung Hochbehälter Attenhausen
Nach gründlicher Planung und Ausschreibung konnte der Gemeinderat nun die Bauleistungen zur Sanierung des Hochbehälters in Attenhausen vergeben. Die Vergabesumme liegt bei knapp 1,4 Mio. Euro. Die Gemeinde investiert hier in einen wichtigen Baustein unserer Trinkwasserversorgung. Der Hochbehälter wird u.a. im Innenraum mit Edelstahl ausgekleidet. Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahme werden aufgrund des Trinkwasserlieferungsvertrages zu ca. 2/3 von der Gemeinde Berg übernommen, da der Hochbehälter der Trinkwasserversorgung in beiden Gemeinden dient.

 

Regionale Produkte beim Rathaus
Der Gemeinderat hat die Aufstellung eines Automaten durch Feinkost Baumgartner südlich des Rathauses genehmigt. Der Aufstellort soll so gewählt werden, dass die Aufenthalts- und Verweilqualität am Brunnenvorplatz erhalten bleibt. In dem sogenannten REGIOMATEN werden lokale Fleisch- und Milchprodukte unabhängig von Ladenöffnungszeiten zum Verkauf angeboten.

 

Kommunale Verkehrsüberwachung
In Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfratshausen wird sowohl der fließende als auch der ruhende Verkehr in der Gemeinde überwacht. Im Schnitt verhielten sich im vergangenen Jahr 80 % der Verkehrsteilnehmer regelkonform; im Bereich um die Schule sind es erfreulicherweise 90 %. Dafür gibt es Bereiche in Irschenhausen, Attenhausen und Dorfen wo 35 % der Verkehrsteilnehmer zu schnell fahren. Der Gemeinderat regt an, dass die Überwachungstätigkeit an den bekannten Brennpunkten verstärkt wird. Die gewonnenen Daten sollen in das Verkehrskonzept einfließen.

 

Verena Reithmann
Erste Bürgermeisterin