drucken nach oben

Sitzung des Sozialausschusses vom 25. März 2021

 

Der Sozialausschuss ist kein beschließender Ausschuss. Er spricht nach ausführlicher Behandlung Empfehlungen an den Gemeinderat aus. Dort erst werden die Beschlüsse gefasst.

 

Hybrid-Sitzungen des Gemeinderats

Nach Änderung der Geschäftsordnung konnten Gemeinderatsmitglieder erstmals an der Sitzung des Sozialausschusses mittels Ton-Bild-Übertragung teilnehmen. Die Öffentlichkeit wurde wie gewohnt im Saal hergestellt und Zuhörer konnten an der Sitzung vor Ort teilnehmen.

 

Beiteiligungsprozesse für Kinder- und Jugendliche

Auf Einladung der Familienreferentin Sabrina Stör warb Kreisjugendpflegerin Verena Peck in einem Kurzreferat für Beteiligungsprozesse für Kinder und Jugendliche in der Jugendarbeit mit dem Ziel junge Menschen an der Gestaltung ihrer Gegenwart und Zukunft verantwortlich zu beteiligen. Neben Befragung und Jugendforum käme das Modell der Zukunftswerkstatt in Frage. Gleichgültig welchen Weg die Gemeinde einschlägt: Entscheidend ist, dass der Beteiligungsprozess dabei ernstgenommen wird. Der Ausschuss sieht die richtige Reihenfolge in einer Jugendbefragung, der dann eine Zukunftswerkstatt zur Bearbeitung konkreter Fragestellungen folgen kann. Hierbei sollten die Erfahrungen aus entsprechenden früheren Projekten in der Gemeinde Icking einbezogen werden.

 

Offene Ganztagsschule an der Grundschule Icking 2021/2022

Der Träger der Offenen Ganztagsschule, der Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen, berichtet über die Anmeldungen für das Jahr 2021/2022. 70 % der Grundschulkinder wurden für nächstes Jahr angemeldet. Dabei werden die Kinder für 2, 3, 4 oder 5 Tage angemeldet. Auch konnten die Eltern wählen zwischen der Endzeit 14:00, 16:00 oder 17:00 Uhr. Der Arbeitskreis aus Schulleitung, Elternbeirat, Träger und Gemeinde wird nach den Osterferien in notwendige Planungsüberlegungen einsteigen.

 

Gemeindliche Kindergärten Bildungsjahr 2021/2022

Beide gemeindliche Kindergärten in Icking und in Dorfen können den angemeldeten Kindern aus Icking eine Zusage für einen Betreuungsplatz zusenden. Nach derzeitigem Stand, wären auch Aufnahmen unter dem Jahr noch möglich.

Auch in der Krippe am Wenzberg erhalten alle angemeldeten Ickinger Kinder eine Platzzusage. Drei Krippen-Gruppen werden voll. Auch die Kindergartengruppe ist inzwischen gut besucht.

 

Spielplatzaufwertung in Icking

Auf Basis der eingebrachten Kinderwünsche wurde ein Konzept für eine Umgestaltung des Ickinger Spielplatzes vorgestellt. Dabei soll die Grundanlage erhalten bleiben, aber zusätzliche Spielgeräte installiert werden. Eine Seilbahn war ohne Zweifel auf Platz 1 der Wünsche der Kinder. Die genaue Anordnung wird noch ausgeknobelt. Der Gemeinderat wird im April über die Auftragsvergabe entscheiden.

 

Verena Reithmann

Erste Bürgermeisterin