drucken nach oben

Beendigung der Chlorung und des Abkochgebots des Trinkwassers

Folgende Information aus der Gemeinde Berg hat die Gemeinde Icking am 14. Juni 2019 erreicht:

 

„Das Gesundheitsamt Starnberg teilte am 13.06.2019 mit, dass die Chlorung des Trinkwassers der Gemeinde Berg sowie der über den Hochbehälter
Attenhausen versorgten Ickinger Ortsteile Dorfen, Attenhausen, Schlederloh und Obere Alpe nicht mehr erforderlich ist, da in den letzten Analysen keine mikrobiologischen Verunreinigungen festgestellt wurden.


Bis das Chlor in den Leitungen nicht mehr nachweisbar ist, können jedoch noch einige Tage vergehen.